Gesicht

Wird ein Baby mit einer Hasenscharte geboren, ist Hilfe durch den Schönheitsdoktor zu erwarten. Die Gesichtschirurgie wird die entstellende Lippenspalte schließen und eventuell auch fehlenden Knorpel am Gaumen ersetzen. Es bleibt nur eine haarfeine Narbe.

Keloide nennt sich wucherndes Narbengewebe, das gelegentlich nach Verbrennungen entsteht. Die Narbenentfernung erfolgt ähnlich wie bei Blutschwamm, der sehr entstellt. Bei beiden Wucherungen ist anschließend jeweils eine langwierige Narbenbehandlung nötig. Da eine solche Entstellung für die Seele untragbar ist, übernimmt die Kosten meist die Krankenkasse.

Natürliche Prozesse und die Alterung hinterlassen im Gesicht Pickel, Leberflecken, Couperose und Muttermale.

Der Schönheitsarzt kann einen Leberfleck, ein Muttermal oder Warzen mit Laserlicht entfernen. Damit bei der Muttermalentfernung keine Narbenbildung entsteht, ist eine gewissenhafte Nachbehandlung nötig. Unreine Haut wird oft durch Aknenarben entstellt. Hautprobleme, wie geplatzte Äderchen, die durch Alkohol entstehen, werden verödet. Pigmentflecken und Spuren von Akne wird man durch chemisches Peeling mit Milchsäure oder durch Dermabrasion los. Doch Vorsicht, durch Säure zu stark gebleichte Haut ist hässlich. Löcher vom Piercing werden ähnlich wie eine Narbenkorrektur entfernt.

Manche Frauen haben unten eine dicke Lippe bei schmaler Oberlippe. Zur Lippenkorrektur bei ungleichmäßigem Mund kann man die Lippen aufspritzen. Eine gewünschte Lippenvergrößerung entsteht durch Unterspritzung mit Hyalorensäure oder Stammzellen. Dadurch heben sich auch müde Mundwinkel und die feinen Mimikfalten (Tabaksbeutelmund) füllen sich. Mit dieser Methode lassen sich auch Gesichtsfalten, wie die Zornesfalte auf der Stirn und die Nasolabialfalten behandeln.

Sehr kontrovers wird der Einsatz von Botullinumtoxin, kurz Botox, diskutiert. Es wird zur Faltenbehandlung genutzt und lähmt die Nerven der Gesichtshaut, allerdings auch die Mimik. Fettabsaugen gegen Doppelkinn bringt schnelle Ergebnisse. Neue Verfahren, wie das Fadenlifting helfen bei der Gesichtsstraffung sowie bei der Hautstraffung am Hals. Oder es werden hauchdünne Goldfäden benutzt. Die Fäden aus Gold regen die Neubildung von Bindegewebe an, dadurch wird die Nasolabialfalte aufgepolstert, ein Gesichtslifting oder eine Halsstraffung erreicht. Durch spezielle Schnitte unter dem Unterlid ist ein Mini Facelift möglich.

Außer dem operativen Facelifting werden an der Universität auch Methoden ohne Skalpell entwickelt. Anstatt im Gesicht zu operieren, was immer besondere Narbenpflege erfordert, gibt es neue Verfahren, wie Thermalift oder Radiesse. Während der Wechseljahre werden weniger Kollagen gebildet. Die straffe Haut lässt nach und durch Halsfalten entwickelt sich der sogenannte Truthahnhals. Schon eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron hilft beim Haut glätten. Die thermische Faltenkorrektur regt jedoch die Bildung von körpereigenem Kollagen an. Dadurch kann man wahlweise die Unterlippen aufpolstern, eine Halskorrektur durch Straffung erzielen oder das Face liften. Schon wenige Sitzungen führen zur Hautglättung. Bei entsprechender Nachbesserung entsteht das perfekte Halslifting. Auch gegen Falten im Gesicht oder an Oberarmen ist die Methode erfolgreich.

Am Ende aller Anti Aging Behandlungen steht die besondere Hautpflege und die Nachkorrektur, um Narben zu entfernen. Dagegen wird die invasive Antifalten Behandlung immer mehr an den Nagel gehängt.